Athletics Kenya nominiert elf Athleten für Glasgow

© Open Clipart Vectors / Pixabay

Der Kenianische Leichtathletik-Verband (Athletics Kenya) hat ein kleines Team für die Hallen-Weltmeisterschaften in Glasgow vom 1. bis 3. März nominiert. Nur elf Athleten enthält es, wenn man die 4x400m-Staffel der Männer abzieht, sind es nur Sprintstar Ferdinand Omanyala und sechs Läuferinnen und Läufer. Interessant ist, dass Kenia den 3.000m-Lauf der Männer und 1.500m-Lauf der Frauen gar nicht besetzt. Die Laufstars fehlen, bekannteste Namen sind der Medaillengewinner der letzten Ausgabe, Noah Kibet im 800m-Lauf, und Junioren-Weltmeister Reynold Cheruiyot im 1.500m-Lauf.

Zahlreiche bekannte Namen aus Kenias Laufszene verzichten traditionell auf die Hallensaison. Dennoch ist überraschend, dass der Verband bereits mitten in der intensivsten Phase der Hallensaison das WM-Team nominiert und nicht deren Ende abwartet.

Auch das Team für die Afrikameisterschaften im Crosslauf, welche am 25. Februar in Tunesien über die Bühne gehen, hat Athletics Kenya bekannt gegeben. Angeführt wird es von der 20-jährigen Grace Loibach, WM-Vierte von Bathurst, das Männer-Team besteht aus international eher unerfahrenen Athleten.

About Author