Symbolfoto. © Miguel Amutio / Usplash

Die in Japan lebende Kenianerin Nyaboke Omare hat beim Kagawa Marugame International Halbmarathon in einer Zeit von 1:06:07 Stunden einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Damit ließ die 22-Jährige auch die höher eingeschätzte Landsfrau Sheila Chepkirui um 40 Sekunden hinter sich. Auf Platz vier schaffte die Britin Charlotte Purdue eine persönliche Bestleistung von 1:08:02 Stunden, 49 Sekunden später kam mit Ayuko Suzuki die beste Japanerin ins Ziel. Bei den Männern ließ der ebenfalls in Japan stationierte Richard Etir in einer Zeit von 59:32 Minuten seinen favorisierten Landsmann Alexander Mutiso (59:37) hinter sich. Sondre Nordstad Moen zeigte sich mit einer Zeit von 1:00:11 Stunden auf Platz vier gut in Schuss. Die Traditionsveranstaltung feierte seine 76. Auflage.

Bei der 72. Auflage des Beppu-Oita Mainichi Marathon, dem zweiten wichtigen Straßenlauf am vergangenen Wochenende in Japan, schob sich Ben Preisner mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 2:08:58 Stunden auf Rang zwei der ewigen kanadischen Bestenliste hinter Cameron Levins. Mit einer Steigerung von 1:19 Minuten gegenüber seinem bisherigen „Hausrekord“ musste der 27-Jährige lediglich dem äthiopischen Sieger Workneh Derese, der eine persönliche Bestzeit von 2:07:59 Stunden erzielte, sowie den beiden Japanern Yuta Shimoda und Hironori Kishimoto, der sein Debüt feierte, geschlagen geben. Eliterennen der Frauen gab es bei diesem Event keines.

About Author