© VCM / getpica

Rund 1.200 Läuferinnen und Läufer waren beim 2. VCM Winterlauf bei herrlichen Winterlauf-Bedingungen dabei. Das sind rund 470 mehr als beim Vergleichstermin vor einem Jahr. Als spezielle Belohnung gab es für alle, die die Ziellinie des 5km-, 10km-, 15km-Laufs oder Halbmarathons überquerten, einen Krapfen – passend zur Saison und den etlichen Laufbegeisterten in Faschingskostümen.

Diese Bühne, zwölf Wochen vor dem Vienna City Marathon, nützten auch einige prominente heimische Läuferinnen und Läufer für starke Auftritte. Im 5km-Lauf der Frauen erzielten sowohl Siegerin Sandra Schauer (Union St. Pölten) als auch Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) in 16:31 bzw. 16:39 Minuten persönliche Bestleistungen. Erst hinter Millonig kam Männer-Sieger Axel Hagenauer (LC Mank) ins Ziel. Auch im 15km-Lauf erreichte mit Lisa Reisch (DSG Wien, 54:39) eine Läuferin als Erste die Ziellinie. Im 10km-Lauf erzielten das Top-Duo Dominik Stadlmann (Kus ÖBV Pro Team, 30:27) und Felix Geieregger (run2gether, 30:44) sowie Siegerin Freya Liane Wenske (DSG Wien, 36:30) neue „Hausrekorde“. Die Siege im Halbmarathon gingen an Moritz Keinath aus der Schweiz (1:10:54) und Michaela Portenkirchner (LAC Salzburg, 1:26:15), die vor der in einem Bienenkostüm laufenden Karin Freitag (LG Decker Itter) die Ziellinie erreichte.

Der finale VCM Winterlauf findet am 10. März statt.

Vienna City Marathon

About Author