Straßenlauf-Wochenende, kompakt: Kitwara siegt in Marrakech

Symbolfoto. © Miguel Amutio / Usplash

Routinier Sammy Kitwara hat den Marrakech Marathon in einer Zeit von 2:07:53 Stunden gewonnen und damit einen Heimsieg durch Omar Ait Chitachen verhindert. Für den 37-jährigen Kenianer war es der erste Marathon, seitdem er 2019 beim Seoul Marathon eine positive Dopingkontrolle abgegeben hatte und für gut ein Jahr gesperrt wurde. Bei den Frauen siegte Lokalmatadorin Kaoutar Farkoussi in 2:27:58 Stunden.

Beim Sevilla Halbmarathon gingen die Siege an Bravin Kiprop aus Kenia (59:21 Minuten) und Zerihun Alemtsehay (1:07:59 Stunden). Die Italiener Iliass Aouani (1:01:32) und Rebecca Lonedo (1:10:13) schafften es jeweils als Dritte aufs Stockerl. Eine persönliche Bestleistung gelang Esther Pfeiffer (ehemals Jacobitz), Ehefrau von Hendrick Pfeiffer, in 1:10:24 Stunden. Gute Siegerzeiten produzierte auch der 10K Ibiza: Gideon Rono gewann in 27:41 Minuten mit acht Sekunden Vorsprung auf seinen kenianischen Landsmann Edward Zakayo, bei den Frauen siegte Miriam Chebet in 30:40 Minuten vor Likina Amebaw aus Äthiopien. Dritte wurde die Schwedin Meraf Bahta.

About Author