Track&Field-Wochenende, kompakt: Rayner und Ryan australische Meister

© Hans Braxmeier / Pixabay

Jack Rayner und Lauren Ryan haben zum Auftakt der australischen Leichtathletik-Saison die nationalen Meisterschaften im 10.000m-Lauf, die im Rahmen des traditionsreichen Meetings Zatopek 10 in Melbourne ausgetragen wurden, gewonnen. Rayner setzte sich in einer Zeit von 27:57,87 Minuten vor Patrick Tiernan und Andre Waring durch, Ryan gewann in 32:54,00 Minuten vor Holly Campbell und Rose Davies. Der Sieg im 3.000m-Lauf ging an Matthew Ramsden in einer Zeit von 8:00,20 Minuten einen Hauch vor Jesse Hunt. Das australische Supertalent Cameron Myers wurde Dritter. Bendere Oboya dominierte den 600m-Lauf der Frauen in 1:26,34 Minuten und verpasste den australischen Rekord von Tamsyn Manou nur um eine halbe Sekunde.

Eine Glanzleistung ist dem Kanadier Kieran Lumb bei einem Hallen-Meeting in Boston gelungen, wo er den kanadischen Hallenrekord im 3.000m-Lauf auf eine Zeit von 7:38,39 Minuten gesenkt hat.

About Author