Keely Hodgkinson 2021 beim Hallenmeeting im Wiener Dusika Stadion – vielleicht ein Meilenstein einer ganz großen Karriere. © ÖLV / Alfred Nevsimal

Die englische 800m-Spitzenläuferin Keely Hodgkinson hat am Samstag bei einem der World Athletics Indoor Tour Bronze angehörigen Meeting in Manchester für eine Rekordleistung gesorgt. In einem 600m-Lauf erzielte sie eine Zeit von 1:23,41 Minuten und blieb damit um 0,03 Sekunden unter der 19 Jahre alten Weltbestleistung der Russin Olga Kotlyarova. Der bisherigee britische Hallenrekord über 600m gehörte Hodgkinsons Trainerin Jenny Meadows. Hodginskons neue Bestmarke könnte am 11. Februar bei den Millrose Games durch ihre Hauptkontrahentin Athing Mu aus den USA einer ersten Belastungsprobe unterzogen werden.

Bei den Männern siegte U23-Europameister Simone Barontini in einer Zeit von 1:48,09 Minuten über 800m, bei den Frauen ging der Sieg an Isabelle Boffey (2:02,70), die später Hodgkinson pacte. 800m-Spezialistin Ellie Baker (4:10,12) feierte im 1.500m-Lauf einen britischen Heimsieg vor ihren Landsfrauen Erin Wallace und Jenny Selman, die Deutsche Hanna Klein belegte Rang vier. Der Schwede Emil Danielsson gewann den 3.000m-Lauf klar in 7:48,23 Minuten, bei den Frauen lag Jenny Nesbitt in 9:03,88 Minuten vorne.

World Athletics Indoor Tour

About Author