Crosslauf-Wochenende: DM-Titel an Fitwi und Reh

Symbolfoto. © Cross Attack / Alexander Schwarz

Samuel Fitwi und Alina Reh haben die deutschen Crosslauf-Meisterschaften gewonnen. In Löningen in Niedersachsen setzte sich Fitwi auf der 9.800 Meter langen Strecke in einer Zeit von 29:28 Minuten mit einer Sekunde Vorsprung auf Filmon Abraham und Markus Görger (29:48) durch. Auch bei den Frauen gab es durch Alina Reh eine erfolgreiche Titelverteidigung. Sie siegte auf der 6.350 Meter langen Strecke in einer Zeit von 21:59 Minuten und ließ Hanna Klein und Miriam Dattke hinter sich. Das Kurzstreckenrennen über 4.120 Meter entschied Jens Mergenthaler (12:39) klar vor Marius Probst für sich.

Die Siege beim Crosslauf im spanischen Alcobendas, eine Veranstaltung der World Cross Country Tour Gold, gingen an Rodrique Kwizera und Lucy Mawia. Kwizera wurde in einer Zeit von 29:58 Minuten über gut zehn Kilometern seiner Favoritenrolle gerecht und siegte vor den Spanierin Sergio Paniagua und Fernando Carro. Auch die Kenianerin feierte einen Favoritensieg. Auf der gut acht Kilometer langen Strecke siegte sie in 27:06 Minuten vor der Italienerin Nadia Battocletti und Francine Niyomukunzi aus Burundi.

Deutscher Leichtathletik-Verband

World Cross Country Tour