Schweizer Topläufer in Bulle im Spitzenfeld

© Gordon Johnson / Pixabay

Der in der Schweiz lebende Südsudanese war bei der Corrida Bulloise nicht zu schlagen. Er gewann das 8,1 Kilometer lange Eliterennen der Männer in einer Zeit von 22:18 Minuten vor dem Kenianer Boniface Kibiwott (22:26) und dem Belgier Isaaci Kimeli (22:59). Bester Schweizer war Jonas Raess als Vierter (23:21), sieben Sekunden später erreichte Tadesse Abraham das Ziel.

Im 6,2 Kilometer langen Frauenrennen sicherte sich die Äthiopierin Kazanesh Ayenew in 19:11 Minuten den Sieg vor der Kenianerin Caroline Gitonga und Helen Bekele aus Äthiopien. Nicole Egger war in einer Zeit von 20:59 Minuten auf Platz fünf beste Schweizerin vor 800m-Spezialistin Lore Hoffmann. Es war die bereits 45. Auflage des beliebten Straßenlaufs in der Westschweiz.

Corrida Bulloise