Ingebrigtsen Europas Leichtathletik des Jahres

Jakob Ingebrigtsen bei seinem EM-Titel 2022 in München. © Daniel Kopatsch / Munich2022

Zum ersten Mal in der Geschichte der europäischen Leichtathletik hat der Kontinentalverband (European Athletics) zwei Athleten mit dem Award des Leichtathleten des Jahres ausgezeichnet. Neben dem schwedischen Superspringer Armand Duplantis erhielt der norwegische Laufstar Jakob Ingebrigtsen am vergangenen Samstag in Tallinn die Auszeichnung. 2018 waren die beiden gemeinsam Gewinner des Awards „Rising Star“

Der 22-Jährige wurde in diesem Jahr erstmals Weltmeister und verteidigte in München beide seiner EM-Titel. Außerdem stellte er im Winter einen Hallen-Weltrekord im 1.500m-Lauf und gewann die Diamond-League-Gesamtwertung. Für Ingebrigtsen war es der erste Award, der zum dritten Mal binnen vier Jahren nach Norwegen ging.

Europas Leichtathletin des Jahres ist erstmals die holländische 400m- und 400m-Hürdenlauf-Spezialistin Femke Bol, womit dieser Titel zum vierten Mal in neun Jahren an eine niederländische Athletin ging.

European Athletics