Regasa und Cheptai gewinnen Delhi Halbmarathon

© Stefan Schmidt-Bilkenroth / Pixabay

Der Äthiopier Chala Regasa und die Kenianerin Irine Cheptai haben die 17. Auflage des New Delhi Halbmarathon gewonnen und sich damit ein Preisgeld in Höhe von 27.000 US-Dollar geholt. Der Sieg des 25-jährigen Äthiopiers war erst im Endspurt auf den letzten 400 Metern klar, dort hängte er aber seine Begleiter Felix Kipkoech und Boki Diriba noch ordentlich ab. Regasa, der schon zweimal an die Marke von 59 Minuten herangelaufen ist und 2019 den 10km-Straßenlauf in Valencia gewinnen konnte, erzielte eine Zeit von 1:00:30 Stunden und hatte im Ziel drei Sekunden Vorsprung auf Kipkoech, Sieger des Berliner Halbmarathon im Jahr 2021 in einer Topzeit von 58:57 Minuten, sowie vier Sekunden auf den 18-jährigen Diriba, ein recht unbekannter Äthiopier, der seinen zweiten internationalen Auftritt hatte. Damit lag die Siegerzeit beim prestigeträchtigen Halbmarathon in der indischen Hauptstadt erstmals seit 2012 wieder über einer Minute.

Cheptai siegt im Alleingang

Bei den Frauen fiel der Sieg deutlich klarer aus. Die ehemalige Crosslauf-Weltmeisterin Irine Chebet aus Kenia lag schon zur Halbzeit des Rennens an der Spitze und behielt diese Position bis zum Ziel ein. Die 30-Jährige erzielte eine Zeit von 1:06:42 Stunden, die drittschnellste Siegerzeit der Veranstaltungsgeschichte, und war damit um eine Sekunde schneller als vor zwei Jahren an gleicher Stelle. Es war ihr erster Sieg beim sechsten Halbmarathon, alle finishte sie im Bereich von einer Minute. Dawit Seyaum, WM-Bronzemedaillengewinnerin im 5.000m-Lauf, finishte ihren zweiten Halbmarathon in 1:08:02 Stunden auf dem zweiten Platz vor der ugandischen Debütantin Stella Chesang (1:08:11). Die ehemalige Goldmedaillengewinnerin bei den Commonwealth Games im 10.000m-Lauf erzielte damit einen neuen Landesrekord für Uganda, 16 Sekunden schneller als Mercyline Chelangat in Barcelona 2021.

Ergebnisse Vedanta Delhi Halbmarathon 2022

Männer

  1. Chala Regasa (ETH) 1:00:30 Stunden
  2. Felix Kipkoech (KEN) 1:00:33 Stunden
  3. Boki Diriba (ETH) 1:00:34 Stunden *
  4. Joshua Belet (KEN) 1:00:43 Stunden
  5. Gemechu Dida (ETH) 1:00:51 Stunden
  6. Moses Koech (KEN) 1:00:56 Stunden
  7. Michael Kamau (KEN) 1:01:02 Stunden
  8. Muktar Edris (ETH) 1:01:05 Stunden
  9. Bayelign Teshager (ETH) 1:01:18 Stunden
  10. Solomon Berihu (ETH) 1:01:54 Stunden

Frauen

  1. Irine Cheptai (KEN) 1:06:42 Stunden *
  2. Dawit Seyaum (ETH) 1:08:02 Stunden
  3. Stella Chesang (UGA) 1:08:11 Stunden ** / ***
  4. Aminet Ahmed (ETH) 1:08:34 Stunden
  5. Lemlem Hailu (ETH) 1:08:50 Stunden **
  6. Mesert Gebre (ETH) 1:09:13 Stunden *
  7. Fantaye Belayneh (ETH) 1:09:49 Stunden **
  8. Anchinalu Dessie (ETH) 1:09:53 Stunden
  9. Faith Chepkoech (KEN) 1:10:34 Stunden *
  10. Rediet Daniel (ETH) 1:11:48 Stunden

* neue persönliche Bestleistung
** Halbmarathon-Debüt
*** neuer Landesrekord für Uganda

Vedanta Delhi Halbmarathon