Mit Eliud-Spirit durch die Prater Hauptallee

© VCM / Leo Hagen

Auf den Tag genau drei Tage nach dem historischen Lauf von Eliud Kipchoge durch Wien fand der VCM Tribute to Eliud Event statt. Erst konnten Interessierte bei einer Challenge eine Minute lang das Durchschnittstempo von Kipchoge bei seinem Marathon in 1:59:40,2 Stunden austesten, dann liefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entweder individuell oder als Duo 1:59:40,2 Stunden lang so viele Kilometer wie möglich. Robert Weihs schaffte 32,224 Kilometer, Pia Traunbauer 26,608.

„Für uns ist der 12. Oktober ein Lauf-Feiertag“, erklärte VCM-Geschäftsführerin Kathrin Widu. „Es ist großartig, wie sehr die Läuferinnen und Läufer diese Begeisterung weitertragen.“ Der VCM Tribute to Eliud war auch der Auftakt der Lauf-Aktivitäten Richtung 40. Auflage des Vienna City Marathon am 23. April 2023.

Vienna City Marathon