Etliche prominente Absagen für Halbmarathon-Premiere in Tokio

© SIP / Johannes Langer

Der vom Veranstalter des Tokio Marathon am kommenden Sonntag erstmals durchgeführte Tokio Halbmarathon hat eine Flut an Absagen im Elitefeld zu verkraften. Bei den Frauen fallen die US-Amerikanerin Fiona O’Keeffe und Sairi Maeda aus. Noch dramatischer ist die Liste bei den Männern, wo unter anderen die japanischen Topläufer Yuma Hattori, Shogo Nakamura und Yuta Shitara sowie Fukuoka-Marathon-Sieger Michael Githae zurückgezogen haben.

Bei den Männern ist ein kenianischer Sieg wahrscheinlich. DIe Nummer eins im Rennen ist Alexander Mutiso. Auch Benard Kimeli, Joseph Karanja und Vincent Raimoi sind bereits unter einer Stunde gelaufen. Bei den Frauen ist US-Amerikanerin Betsy Saina der große Name im Feld.