Straßenlauf-Wochenende: Vojta Halbmarathon-Zweiter in München

Andreas Vojta bei den Crosslauf-Staatsmeisterschaften 2021. © ÖLV / Alfred Nevsimal

Andreas Vojta hat auf Einladung eines Business-Partners den Halbmarathon im Rahmen des München Marathons bestritten und aus seiner Saisonpause heraus eine Zeit von 1:09:10 Stunden erreicht. Damit belegte er Rang zwei und sagte nach der Rückkehr ins Münchner Olympiastadion, EM-Austragungsort in diesem Jahr, dass die Zeit sekundär war.

10.000m-Europameister Yemaneberhan Crippa musste bei einem 10km-Lauf im italienischen Forlì in einer Zeit von 29:12 Minuten Celestine Ndikumana aus Burundi um drei Sekunden den Vortritt lassen. Bei den Frauen siegte Luiza Gega in einer Zeit von 15:41 Minuten über fünf Kilometer, neuer albanischer Landesrekord. Bei den italienischen Halbmarathonmeisterschaften in Pisa lief Sofiia Yaremchuk eine neue persönliche Bestleistung und schob sich mit einer Zeit von 1:08:56 Stunden auf Rang drei der ewigen italienischen Bestenliste. Bei den Männern ging der Titel ebenso erwartungsgemäß an Yohanes Chiappinelli, ebenfalls in persönlicher Bestleistung (1:00:45).

10.000m-EM-Medaillengewinner Yann Schrub hat am Sonntag den 20km-Straßenlauf in Paris in einer Zeit von 58:03 Minuten gewonnen. Bei den Frauen war Cynthia Kosgei in 1:07:03 Stunden die Schnellste, zehn Sekunden später folgte mit Mekdes Woldu die erste Französin.