Graz Marathon liebäugelt mit sub-2:10-Zeit

Zum bereits 29. Mal findet am Wochenende der Graz Marathon mit einem breiten Programm und Tausenden Laufbegeisterten statt. Erstmals soll es eine Zeit unter 2:10 Stunden geben.

© Elisabeth Leunert / Pixabay

Dafür bewirbt sich aus einem fünfköpfigen Feld kenianischer Läufer am ehesten Benard Soi, der mit einer Bestzeit von 2:09:45 Stunden präsentiert wird (im Profil von World Athletics ist diese Leistung nicht auffindbar, Anm. d. Red.). Joel Melly und George Onyancha vom Run2gether-Team und ihre zwei Landsleute Mathew Kwambai und Victor Serem sind bisher nicht unter 2:10 Stunden gelaufen. Dennoch ist Veranstalter Michael Kummerer optimistisch, dass ein harmonisches Rennen bei den angesagten Wetterbedingungen mit freundlichem und angenehmem Herbstwetter zum angestrebten Streckenrekord führt. „Auch wenn bei uns in Graz der Breitensport immer im Vordergrund steht, die Siegerzeit und der Streckenrekord sind die internationale Visitenkarte“, erklärt Kummerer das hohe sportliche Ziel, das seit dem Vorjahr durch den Sieg von Charles Ndiema, der heuer den Frankfurt Marathon bestreiten soll, bei einer Zeit von 2:10:47 Stunden liegt. Nur mit einer schnellen Zeit werde man international wahrgenommen, so Kummerer weiter gegenüber der Kleinen Zeitung.

Die Bewerbe des 29. Graz Marathon

  • Samstag, 8. Oktober um 14:30 Uhr – Sparefroh Bambinisprint
  • Samstag, 8. Oktober um 15 Uhr – Sparefroh Junior Marathon
  • Samstag, 8. Oktober um 16:30 Uhr – Kleine Zeitung Familienlauf
  • Samstag, 8. Oktober um 17:30 Uhr – Kopmperdell Nordic Walk
  • Samstag, 8. Oktober um 17:30 Uhr – Wiener Städtische City Run 5.0
  •  

  • Sonntag, 9. Oktober um 10 Uhr – Kleine Zeitung Graz Marathon
  • Sonntag, 9. Oktober um 10 Uhr – Hyundai Staffelmarathon
  • Sonntag, 9. Oktober um 10:15 Uhr – Hervis Halbmarathon
  • Sonntag, 9. Oktober um 10:30 Uhr – Garmin Viertelmarathon

Ein 90-Jähriger mit hohen Ambitionen

Herz der Laufveranstaltung ist der Start- und Zielbereich vor der Grazer Oper. Der Marathon wird auf einem Rundkurs ausgetragen, der zweimal zu absolvieren ist und flotte Zeiten zulässt. Heimische Topläuferinnen und Topläufer sind im Marathon keine am Start, Österreichs Marathon-Rekordhalter Peter Herzog (Union Salzburg LA) läuft zwei Wochen nach seinem Auftritt beim Berlin Marathon in der Hyundai-Promistaffel an der Seite des ehemaligen Biathleten Christoph Sumann, der sehr marathonaffin ist, und zwei Gewinnern eines Hervis-Gewinnspiels.

Ein besonderer Marathonstarter ist der 90-jährige Julius Holzner. Er visiert die Weltbestleistung in der Altersklasse M90 an – eine der vielen außergewöhnlichen Geschichten an einem Lauf-Wochenende. Die Masters-Bestleistung für diese Altersklasse liegt übrigens bei einer Zeit von 6:35:47 Stunden und wird gehalten vom US-Amerikaner Mike Fremont.

Zahlreiche Bewerbe, Tausende Laufbegeisterte

Rund 6.000 Anmeldungen aus 50 Nationen gingen für den diesjährigen Graz Marathon (alle Bewerbe summiert) ein, mit 1.000 Anmeldungen am Wochenende rechnet der Veranstalter. Damit ist di Veranstaltung gut ein Viertel kleiner als vor dem Pandemiestopp. Veranstalter Michael Kummerer zeigt sich zufrieden und bewertet den Anteil der Aktiven in mehreren Medienberichten im Vergleich zu anderen heimischen Laufveranstaltungen als positiv. Freilich finden am selben Tag in Europa Marathon-Events mit einem geringeren Teilnehmerrückgang (München) oder gar einen Teilnehmerrekord (Eindhoven) statt.

Kleine Zeitung Graz Marathon