© pixel 2013 / Pixabay

Ein 36-jährige Teilnehmer am London Marathon ist am vergangenen Sonntag kurz vor dem Ziel kollabiert und trotz schnell ergriffener Erste-Hilfe-Maßnahmen im Krankenhaus verstorben. Mit „tiefer Traurigkeit“ bestätigte der Veranstalter am Sonntagabend den Todesfall, den 13. in der 41-jährigen Geschichte des Events, und sprach sein Mitgefühl aus. Die Todesursache werde noch geprüft, die Familie des Verstorbenen bat um Privatsphäre und auf den Verzicht weiterer Informationen.

TCS London Marathon