Berglauf-Wochenende, kompakt: Doppelsieg für Andrea Mayr in Slowenien

Symbolbild. © SIP

Andrea Mayr hat am vergangenen Wochenende beim Smarna Gora Berglauf in Slowenien neuerlich zwei Weltcupsiege an einem Wochenende gefeiert. Am Freitagabend pulverisierte die 42-Jährige trotz regnerischer Bedingungen den Streckenrekord der Slowenin Mateja Kosovelj auf der 1,8 Kilometer langen Prologstrecke mit einer Höhendifferenz von 360 Metern in einer Zeit von 12:36 Minuten, bei den Männern war der Slowene Timotej Becan in 11:13 Minuten der Schnellste. Tags darauf fand die 43. Auflage des Berglaufs statt. Mayr feierte ihren siebten Sieg auf dieser Strecke in 48:39 Minuten mit zwei Minuten Vorsprung auf Sarah McCormack aus Irland und weiteren 35 Sekunden Vorsprung auf die Finnin Susanne Saapunki. Bei den Männern feierte Becan den Doppelsieg in 43:48 Minuten. Auf der zehn Kilometer langen Strecke waren 705 Höhenmeter zu überwinden.

Der klassische Berglauf zählte zum Berglauf-Weltcup der Stufe Silber. Ein Weltcuprennen der Stufe Gold fand am Sonntag in Spanien statt. Robert Loic aus Frankreich und Lucy Murigi aus Kenia feierten die Siege. Murigi überholte Andrea Mayr damit im Berglauf-Weltcup, der Kampf um Platz zwei hinter der designierten Siegerin Joyce Njeru ist vor dem Weltcupfinale am Samstag im italienischen Chiavenna noch offen. Mayr könnte Njeru in der Spezialwertung der Kurzrennen noch überholen.

Unterdessen haben Julius Ott und Laura Hottenrott am Sonntag in Schönau am Königssee bei Dauerregen die deutschen Meistertitel im Berglauf gewonnen.

WMRA