Symbolbild. © Miguel A. Amutio / unsplash

Der Kenianer Nicholas Kipkorir, einer der besten 5.000m-Läufer der Welt, hat beim 10km-Straßenlauf im rumänischen Brasov am vergangenen Sonntag eine Traumleistung abgeliefert. Der 23-Jährige gewann das Rennen in einer Zeit von 26:51 Minuten und blieb damit fast zwei Minuten unter dem bisherigen Streckenrekord. Kipkorir, der die Weltjahresbestleistung von Joshua Cheptgei nur um zwei Sekunden verpasste, schob sich auf Rang fünf der ewigen Bestenliste des Leichtathletik-Weltverbandes. Er war aber nicht der einzige, der in Brasov furios lief. Seine Landsleute Weldon Langat und Isaac Ndiema finishten in 26:55 Minuten auf dem Stockerl und sind nun auch in den Top-Ten der ewigen Bestenliste.

Eine starke Siegeszeit produzierte auch das Eliterennen der Frauen. Die Kenianerin Sheila Chepkirui gewann in einer Zeit von 30:07 Minuten, die zweitschnellste Marke des Jahres in dieser Disziplin, und verpasste den Weltrekord für reine Frauenrennen lediglich um sechs Sekunden. Agnes Ngetich wurde in 30:30 Minuten Zweite, Sarah Chelangat aus Uganda komplettierte eine Sekunde später das Stockerl. Die Neo-Rumänin Stella Rutto verpasste den rumänischen Landesrekord von Constantina Dita-Tomescu aus dem Jahr 2004 in einer Zeit von 32:04 Minuten als Siebte knapp. Ex-Marathon-Star Mary Keitany wohnte dem Event als Botschafterin bei.

Brasov Running Festival