Marathonläufer Tsegay gewinnt Auftakt zur Crosslauf-Saison

Symbolfoto. © Cross Attack / Alexander Schwarz

Traditionell beginnt die Crosslauf-Saison mit ihren Höhepunkten in den Wintermonaten inklusive den Europameisterschaften im Dezember in Turin und den Weltmeisterschaften im kommenden März in Australien Ende September mit dem TCS Lidingöloppet in Schweden, ein 30 Kilometer langer Crosslauf, der seit 1965 stattfindet. Als Sieger trug sich der starke schwedische Marathon- und Halbmarathonläufer Samuel Tsegay ein, der in einer Zeit von 1:38:00 Stunden den dänischen Marathonläufer Abdi Hakin Ulan (1:39:02) und Mohammed Reza aus Schweden auf die weiteren Plätze verwies. Bei den Frauen siegte die in Dänemark lebende Kenianerin Sylvia Medugu in einer Zeit von 1:54:27 Stunden, es war ihr sechster Sieg bei diesem Event. Die ehemalige schwedische Crosslauf-EM-Medaillengewinnerin Samrawit Mengsteab wurde in 1:55:22 Stunden Zweite.

Im kürzeren Bewerb, dem 15km-Lauf, in dem die Siege an den schwedischen Marathonläufer David Nilsson (46:46) und Kristine Eikrem Engeset aus Norwegen (55:12) Minuten gingen, war auch die schwedische Starschwimmerin Sarah Sjöstrom am Start und erzielte eine Zeit von 1:28:53 Stunden. Der Crosslauf im schwedischen Lidingö auf einer Insel vor Stockholm, der im Vorfeld 25.000 Anmeldungen kommunizierte, gehört der World Cross Country Tour Silber an. Nächste Station der wichtigsten Crosslaufserie der Welt wird in drei Wochen der Crosslauf in Cardiff sein, ein Event der Stufe Gold.

World Cross Country Tour