Zweiter Lauf in Erinnerung an Kipchoge im Wiener Prater

© KonzeptWEHRkstatt.at

Der ehemalige Organisationsleiter des Vienna City Marathon, Gerhard Wehr veranstaltet am 22. Oktober in Erinnerung an das historische Laufereignis des ersten Marathonlaufs unter zwei Stunden von Eliud Kipchoge im Jahr 2019 den Run Vienna 1:59. Dabei werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Originalstrecke eine Stunde und 59 Minuten lang laufen, die Distanz fällt in die Wertung. Die Startzeit von 8:15 Uhr richtet sich nach der Originalstartzeit von damals. Wehr, damals hauptverantwortlicher Projektleiter der INEOS 1:59 Challenge, ist Obmann des Kultur- und Sportvereins „KSV Eliud 1:59“ und hat sich zum Ziel gesetzt, mit dieser Veranstaltung dem Erbe Eliud Kipchoges in Wien dauerhaft Tribut zu zollen, heißt es in einer Aussendung.

Am dreijährigen Geburtstag der INEOS 1:59 Challenge mit der historischen Leistung des kenianischen Ausnahmeläufers organisiert das Veranstalterteam des Vienna City Marathon den Lauf „Tribute to Eliud“ mit einem vergleichbaren Konzept (siehe RunAustria-Meldung).