Tirol will Zentrum für Berglauf und Trailrunning werden

© Pixabay / Simon Rei

Vom 6. bis 10. Juni 2023 sind Innsbruck und das Stubaital Ausrichter der Weltmeisterschaften im Berglauf und Trail Running. Geschätzt 1.400 Athletinnen und Athleten aus 60 Nationen werden zum Großereignis nach Tirol kommen. Bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Innsbruck äußerte der Veranstalter die Ambition, nach der WM ein Zentrum für den Berglauf und das Trailrunning zu bleiben.

World-Athletics-Präsident Sebastian Coe freut sich in einem Bericht auf der Website des Leichtathletik-Weltverbandes auf die Titelkämpfe im Herzen der Alpen: „Es wird ein Festival des Laufens. Innsbruck ist die perfekte Location dafür, weil hier die Bühne einer Stadt sich perfekt mit atemberaubenden Bergregionen verbinden lässt.“ Das Veranstaltungsteam heckt spektakuläre und innovative Strecken für die Weltmeisterschaften aus.