Berglauf-Wochenende: Njeru holt Gesamtweltcup

Symbolfoto. © Lichtenfels / Pixabay

Mit ihrem Doppelsieg beim Valsir Berglauf-Weltcup in Spanien hat die Kenianerin Joyce Njeru genügend Punkte gesammelt, um den Berglauf-Weltcup vorzeitig für sich zu entscheiden. Beim Canfranc Classic 16K ging es am Sonntag in eine schneebedeckte Höhe von 2.574 Metern. Njeru ist mit ihren 300 Punkten nun uneinholbar, Andrea Mayr liegt in der Weltcupwertung knapp hinter Camilla Magliano aus Italien und Lucy Murigi aus Kenia auf Rang vier. Bei den Männern gewann der Spanier Daniel Osanz am Freitag den Uphill-Bewerb, am Sonntag setzte sich der junge Franzose Robert Loic überraschend gegen den kenianischen Weltcupzweiten Philemon Kiriago durch.

Berglauf-Europameister Cesare Maestri hat in Südtirol den Drei Zinnen Alpine Run gewonnen. Er finishte die 25. Auflage des 17 Kilometer langen Rennens mit einer Höhendifferenz von 1.333 Metern in einer Zeit von 1:27:14 Stunden. Es war der erste italienische Sieg in Sexten seit zehn Jahren. Siegerin bei den Frauen war die Italienerin Sara Bottarelli in 1:46:59 Stunden. 730 Läuferinnen und Läufer gingen an den Start. Der Mayrhofen Ultraks im Zillertal endete am Sonntag mit einem Ex-aquo-Sieg von Manuel Innerhofer und Thomas Roach, die beide eine Zeit von 2:30:05 Stunden erreichten.

WMRA