Femkes Einstand

Bei den Österreichischen Meisterschaften der U20 in Götzis zeigt Neo-Clubfreundin Femke Kramer ihr großes Lauftalent und holt Gold über 5.000 Meter.

Femke Kramer [43] auf dem Weg zu ihrer ersten Goldmedaille in der Leichtathletik. ©SIP_JL

Bei ihrem allerersten Meisterschaftsrennen auf der Bahn ließ Femke vom ersten Meter an keinen Zweifel aufkommen, dass sie das Rennen gewinnen will. Ihrem Tempo konnte zunächst nur Angelina Kürten folgen, die aber nach Hälfte der Distanz abreißen lassen musste. Femke konnte sich peu à peu absetzen und zum Schluss der 5.000 Meter sogar noch etwas drauflegen. Mit großer Freude und zufrieden mit ihrer Leistung von 18:10,38 Minuten nahm Femke anschließend ihre erste Goldmedaille in der Österreichischen Leichtathletik entgegen.
Funfact: alle 8 Finalistinnen nutzten die guten Bedingungen und die stimmungsvolle Atmosphäre im legendären Möslestadion zu persönlichen Bestleistungen.

Femke ist seit dem Sommer ein Neuzugang in unserem Club. Die frühere Biathletin hat holländische Wurzeln und lebt mit ihrer äußerst sportlichen Familie in Maria Alm. Dort betreibt ihr Vater ein Hotel. Nach der mit gutem Erfolg abgelegten Matura (HIB Saalfelden) fokussiert sich Femke nun neben einem Studium der Psychologie voll auf den Laufsport. Dabei wird sie vom RunAustria Headcoach betreut.

Club RunAustria bedankt sich ganz herzlich für das wunderbare Einstandsgeschenk und gratuliert zum tollen Erfolg!

In unserer Clubgeschichte ist dies nach etlichen Erfolgen in der Allgemeines Klasse und bei den Masters der erste ÖM-Titel in einer Nachwuchsklasse.

Ergebnis 5.000m – ÖM-U20w (Top3), Götzis-10.9.2022

  1. Femke KRAMER [Club RunAustria] 18:10,38 min, PB
  2. Angelina KÜRTEN [USLA] 18:23,66 min, PB
  3. Antonia REISZ [TGW Zehnkampf-Union] 18:53,86 min, PB

Wer mehr über Femke erfahren will, kann sich auf ihrer Website umsehen, die sie gemeinsam mit ihrer Schwester Sara betreibt.