Straßenlauf-Wochenende, kompakt: Skilanglauflegende mit Halbmarathon-Debüt

© Gordon Johnson / Pixabay

Die Schweizer Skilanglauflegende Dario Cologna widmet sich nach dem Ende seiner Karriere dem Laufsport und wird am 2. Oktober beim London Marathon an den Start gehen. Als Vorbereitung dafür bestritt er am gestrigen Sonntag den Switzerland Marathon Light, jene Veranstaltung, die der ehemalige Schweizer Marathon-Star Viktor Röthlin am Sarnersee veranstaltet. Eine Zeit von 1:20:43 Stunden war schlussendlich die Endzeit Colognas, der in London bei besserer Fitness in die Regionen von 2:30 Stunden laufen möchte. Der Schnellste im Feld war Seare Weldezghi in einer Zeit von 1:07:46 Stunden, schnellste Läuferin Vera Josephine-Landtwing. Über 3.000 Läuferinnen und Läufer traten auf verschiedenen Distanzen an.

In Castelfranco Veneto im Norden Italiens gingen am Samstagabend die nationalen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf über die Bühne. Es siegten Pietro Riva in einer Zeit von 28:08 Minuten, womit er den frisch gebackenen italienischen Rekordhalter Yohanes Chiappinelli auf Rang zwei verwies (28:19), und Sofiia Yaremchuk (32:08). Der Titelverteidiger bei den Männern, Iliass Aouani, der den EM-Marathon bestritt, wurde Sechster bei den italienischen Meisterschaften. Der Gesamtsieg bei den Frauen ging an Lucy Mawia aus Kenia (31:55).

Switzerland Marathon light