Amghar und Cheptai gewinnen 10km-Lauf in Prag

© RunCzech

Der Marokkaner Hicham Amghar hat am Samstagvormittag überraschend den Birell Grand Prix über 10 Kilometer in Prag gewonnen und dabei einen marokkanischen Rekord aufgestellt. Der 28-Jährige siegte in einer Zeit von 27:24 Minuten vor dem Äthiopier Tadese Worku und Patrick Mosin aus Kenia. Topfavorit Rhonex Kipruto, amtierender Weltrekordhalter auf dieser Distanz, musste sich mit einer Zeit von 27:53 Minuten und Platz acht zufrieden geben. Den bisherigen marokkanischen Rekord hielt 15 Jahre lang Abdellah Falil in 27:28 Minuten.

Einen Favoritensieg gab es dagegen bei den Frauen durch Irine Cheptai, die eine Zeit von 30:16 Minuten erzielte. Jesca Chelangat (30:23) und Faith Cherono (30:56) komplettierten den kenianischen Dreifachsieg. Beste Europäer waren der Deutsche Samuel Fitwi (29:53, Platz 15) und Mekdes Woldu aus Frankreich (32:16, Platz acht). Der Österreicher Lars Demuth (1. SVG Hohe Wand) kam in einer Zeit von 31:01 Minuten auf Position 30 ins Ziel. Knapp 4.000 Läuferinnen und Läufer waren aktiv beim Hauptlauf dabei, gut ein Drittel des Starterfeldes war weiblich.

RunCzech