Streckenrekord für Kilian Jornet am Mont Blanc

Symbolfoto. © SIP

Ultralauf-Star Kilian Jornet hat zum vierten Mal nach 2008, 2009 und 2011 den Ultra Trail Mont Blanc mit einem neuen Streckenrekord gewonnen. Der Spanier erreichte das Ziel im französischen Skiort Chamonix nach 19 Stunden, 49 Minuten und 30 Sekunden und war damit um gut 20 Minuten schneller als Pau Capell im Jahr 2019. Der zweite Platz ging an den Kanadier Mathieu Blanchard, der ebenfalls noch unter 20 Stunden blieb, Rang drei ging an Tom Evans aus Großbritannien. Der US-Amerikaner Jim Walmsley, lange auf Podestkurs, hat sich bei einem Sturz einen Finger gebrochen, davor konnte er das Tempo von Jornet aufgrund von Magenproblemen nicht mehr mitgehen.

Siegerin bei den Frauen war die US-Amerikanerin Katie Schide mit einer Endzeit von 23:15:12 Stunden mit über einer Stunde Vorsprung auf Marianne Hogan aus Kanada und fast zweieinhalb Stunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Kaytlyn Gerbin. Auf der 171,5 Kilometer langen Strecke müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer rund 10.000 Höhenmeter überwinden.

UTMB