World Athletics veröffentlicht Qualifikationssystem für WM 2023

Screenshots mit der Tabelle der WM-Limits für Budapest 2023. © World Athletics

Der Leichtathletik-Weltverband (World Athletics) hat sein Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2023 von Budapest, welche vom 19. bis 27. August 2023 über die Bühne gehen, veröffentlicht. Der Qualifikationszeitraum für den Marathon läuft bereits seit 1. Dezember 2021 und endet am 30. Mai 2023, jener im 10.000m-Lauf läuft seit 31. Jänner 2022 und dauert bis zum 30. Juli 2023. Bei allen anderen Disziplinen hat der Qualifikationszeitraum am 31. Juli begonnen und dauert bis zum 30. Juli 2023, die Europameisterschaften von München waren also bereits integriert.

Die Limits (siehe Bild), die größtenteils im Vergleich zum Qualifikationsprozess für die Weltmeisterschaften 2022 verschärft wurden, zielen darauf ab, dass rund die Hälfte der Startplätze über Direktqualifikationen, die andere Hälfte über die Weltrangliste an die Athletinnen und Athleten verteilt werden. Extrem verschärft wurden beispielsweise die Marathon-Limits und zwar auf 2:09:40 bzw. 2:28:00 Stunden.

Titelverteidiger und Diamond-League-Gesamtsieger erhalten Wild Cards, Kontinentalmeister, Sieger von Gold Label Marathons und die Top-Fünf eines Platin Label Marathon haben ebenfalls ein Startrecht. Straßenläufe mit vergleichbaren Distanzen zählen als Qualifikationsleistungen für den entsprechenden Bahnbewerb.

World Athletics