Leichtathletik-EM 2024 in Rom vorverlegt

© Pixabay / Nimrod Oren

Der Europäische Leichtathletik-Verband (European Athletics) hat in den Tagen der Multisport-EM in München die Daten für die kommende Leichtathletik-EM 2024 in Rom bekannt gegeben und dabei für eine kleine Überraschung gesorgt. Die Titelkämpfe in der italienischen Hauptstadt gehen vom 7. bis 12. Juni über die Bühne und damit vor den Olympischen Spielen von Paris (26. Juli bis 11. August). Ursprünglich war der Zeitraum von 27. August bis 1. September 2024 kolportiert worden.

Wie italienische Medien berichten, sei einer der Gründe für die Vorverlegung das Verhindern einer Terminkollision mit den Paralympics. Außerdem fände die EM so noch innerhalb des Qualifikationszeitraums für die meisten Bewerbe für die Olympischen Spiele statt. Der äußerst frühe Termin wurde dadurch begründet, auch der Fußball-Europameisterschaft 2024 aus dem Weg zu gehen. Dadurch ergibt sich ein unübliches Fenster von Freitag bis Mittwoch.

Auch die Junioren-Europameisterschaften von 2023 haben eine Vorverlegen erfahren. Aufgrund eine Terminkollision im Stadion von Cluj Napoca in Rumänien finden sie nun vom 6. bis 9. Juli 2023 und nicht erst Anfang August statt.

European Athletics