Londoner Olympiastadion 2023 zurück auf Leichtathletik-Karte

© Pixabay / Free-Photos

Die britische Hauptstadt, Gastgeberin der Olympischen Spiele 2012 und der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017, kehrt nach einer verlängerten Corona-Pause im Jahr 2023 zurück auf die internationale Stadion-Leichtathletik-Karte. Am 23. Juli soll das Diamond-League-Meeting erstmals seit vier Jahren wieder im Londoner Olympiastadion stattfinden. Dieses Comeback, in dessen Rahmen den Fans ein attraktives Programm geboten werden soll, gab der Britische Leichtathletik-Verband (UK Athletics) bekannt. „Die Leichtathletik kehrt in ein ikonisches Stadion zurück, welches eine fantastische Bühne für Athleten und Publikum ist“, sagte Cherry Alexander, die im britischen Verband für die strategische Ausrichtung der wichtigsten Events zuständig ist.

2021 sprang aufgrund der Pandemie und Fußball-EM Gateshead ein, 2022 bekam Birmingham als Generalprobe für die Commonwealth Games den Vorzug.