Deutschlands Leichtathletik hat erstes Höhenheim

Melat Kejeta bei einem Höhentrainingslager in St. Moritz im Sommer 2020. © SIP / Johannes Langer

In Herxheim in der Pfalz steht Deutschlands Leichtathletinnen und Leichtathleten ab sofort ein Gesundheits- und Rehazentrum mit Höhenkammern-Wohnungen zur Verfügung, um Höhentrainingslager zu simulieren. Über ein Röhrensystem wird frische Höhenluft mit reduziertem Sauerstoffgehalt in die Räume geleitet, es kann bis zu eine Höhe von 5.000m über dem Meer simiuliert werden. „Das ist ein echter Meilenstein für den Bereich Ausdauer und vor allem eine Riesenchance, die wir nutzen wollen und werden“, sagt Werner Klein, Leitender DLV-Bundestrainer für die Sektoren Lauf und Gehen.

Deutscher Leichtathletik-Verband