Gastgeber USA mit 151 WM-Startern

© Public Domain Pictures / Pixabay

Gastgeber USA ist mit 151 Leichtathletinnen und Leichtathleten bei seiner ersten Heim-WM in der Olympischen Kernsport vom 15. bis 24. Juli in Eugene vertreten. Der US-amerikanische Leichtathletik-Verband (USATF) besetzt alle zwölf Laufentscheidungen mit dem Maximum von drei Athleten, etwas überraschend ist der von physischen Problemen geplagte 800m-Titelverteidiger Donavan Brazier nominiert, womit in dieser Disziplin vier Lokalmatadoren genannt sind. Die Nominierungen entsprechen den Ergebnissen der Trials in Kombination mit den Qualifikationsanforderungen der WM. Besonders stark ist das US-Aufgebot in den Laufdisziplinen im 800m-Lauf mit Olympiasiegerin Athing Mu, Hallen-Weltmeisterin Ajee Wilson und Raevyn Rogers, die in Doha Vize-Weltmeisterin war. Karissa Schweizer und Grant Fisher laufen sowohl den 5.000m- als auch 10.000m-Lauf, was durch die Auslagerung der US-Meisterschaften im 10.000m-Lauf im Qualifikationsprozess erleichtert wurde.

Keine Trials gab es im Marathon, wo der Verband auf Basis der Resultate im vergangenen Jahr bei den Frauen Emma Bates, Sara Hall und Keira D’Amato sowie Elkanah Kibet, Colin Mickow und Galen Rupp bei den Männern nominierte. D’Amato ersetzt kurzfristig Olympia-Medaillengewinnerin Molly Seidel (siehe RunAustria-Meldung).

US-amerikanischer Leichtathletik-Verband

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2022 in Eugene