U18-EM: Aus für Hindernisläufer in den Vorläufen

© ÖLV / Coen Schilderman

Österreichs junge Hindernisläufer Damjan Eror (Union Waidhofen/Ybbs) und Barnaby Sellers (TS Innsbruck) sind heute Früh den Erwartungen entsprechend in den Vorläufen über 2.000m mit Hindernissen bei der U18-EM in Jerusalem ausgeschieden. Das ÖLV-Duo, das sich unter den letzten Drei der Entry List befand, schlug sich mit diesen Voraussetzungen ordentlich. Eror lief im ersten Vorlauf in einer Zeit von 6:13,34 Minuten auf Rang elf über die Ziellinie und wurde 24. von 31 in der Gesamtwertung. Sellers belegte im schnelleren zweiten Lauf in einer Zeit von 6:13,88 Minuten den 14. Platz und Rang 27 in der Gesamtwertung. Unter den 15 Finalisten liefen gleich acht Läufer eine persönliche Bestleistung. Schnellster war Goldfavorit Sergio del Barrio aus Spanien in 5:53,15 Minuten. Der Schweizer Aarno Liebl erzielte die drittbeste Zeit.

© ÖLV / Coen Schilderman

Damit reisen alle vier Läuferinnen und Läufer, die sich für den kontinentalen Höhepunkt der Altersklasse U18 qualifiziert hatten, ohne Finalteilnahme wieder nach Hause. Angesichts der Vorleistungen im Verhältnis zur internationalen Konkurrenz kam das nicht überraschend.

Jugend-Europameisterschaften 2022 in Jerusalem

European Athletics