DLV reist mit 79 Athleten zur WM nach Eugene

Gesa Felicitas Krause feiert im Pekinger Olympiastadion ihre WM-Bronzemedaille. © Getty Images for IAAF

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat 40 Athletinnen und 39 Athleten für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2022 in Eugene (1.5–24. Juli 2022) nominiert. Im 79-köpfigen Athletenteam, das die hohen Qualifikationsanforderungen erfüllt hat, befinden 17 Läuferinnen und Läufer: Christina Hering, Majtie Kolberg und Marc Reuther (800m), Hanna Klein, Katharina Trost und Christoph Kessler (1.500m), Alina Reh, Sara Benfares, Mohamed Mohumed, Sam Parsons und Maximilian Thorwirth (5.000m), Gesa Krause, Lea Meyer und Frederik Ruppert (3.000m-Hindernislauf) sowie Laura Hottenrott und Tom Gröschel (Marathon). Als einzige Läuferin ist Konstanze Klosterhalfen in zwei Disziplinen nominiert: im 5.000m- und 10.000m-Lauf.

Das deutsche Nationalteam wird sich in Santa Barbara in Kalifornien in der gleichen Zeitzone wie der US-Bundesstaat Oregon vorbereiten. Weitspringerin Malaika Mihambo und Zehnkämpfer Niklas Kaul treten als Titelverteidiger an.

Deutscher Leichtathletik-Verband