Schweiz mit 26 Athleten zur WM, Briten mit vielen Laufstars in Eugene

© Gordon Johnson / Pixabay

Der Schweizer Leichtathletik-Verband (Swiss Athletics) hat 26 Leichtathletinnen und Leichtathleten für die Weltmeisterschaften in Oregon (15.–24. Juli) nominiert. Damit ist das Team um vier Aktive größer als vor drei Jahren in Doha. Mit Lore Hoffmann (800m) und Chiara Scherrer (3.000m-Hindernislauf) sind zwei Läuferinnen im Team. Mit 18:8 sind die Frauen deutlich in Überzahl.

Das britische Team umfasst 64 Athletinnen und Athleten. Beim ersten von drei Sommer-Höhepunkten (WM, Commonwealth Games und EM) ist der Großteil der besten Läuferinnen und Läufer des Landes mit an Bord: Laura Muir (1.500m), Keely Hodgkinson und Max Burgin (800m) gehören sogar zu den Medaillenkandidatinnen, auch Eilish McColgan (5.000m und 10.000m) sowie das starke 1.500m-Team der Männer zielt auf Spitzenplatzierungen ab. Insgesamt bestreiten 13 Britinnen und und zehn Briten die Laufbewerbe auf der Bahn, in den Marathons sind Josh Griffiths und Chris Thompson sowie Rose Harvey, Jess Piasecki und Charlotte Purdue am Start.

Swiss Athletics