DLV mit nur acht Athleten mehr als Swiss Athletics zur U18-EM

© Pixabay / Ekatarina Vysotina

Der Deutsche und der Schweizer Leichtathletik-Verband haben in den letzten Tagen ihre Nominierungen für die Jugend-Europameisterschaften vom 4. bis 7. Juli in Jerusalem bekannt gegeben. Die Überraschung: Mit 43 nominierten Leichtathletinnen und Leichtathleten ist das eidgenössische Team lediglich um acht Aktive kleiner als jenes des DLV. Im Team von Swiss Athletics, das aus über 50 jungen Leichtathleten mit erfülltem Limit auswählte, stehen mit Natalia Issler, Chloé Schwab, Robin Gloor und Elia Triaca (800m), Shirin Kerber, Sabella Tesfaye (beide 1.500m) und Aarno Liebl (1.500m, 2.000m-Hindernislauf) sowie Malim Rahm und Romuald Brosset (3.000m) neun Läuferinnen und Läufer.

Elf Läuferinnen und Läufer stehen im Aufgebot des DLV: Jana Marie Becker und Jasmin Kühnast (800m), Emie Lotta Berger (1.500m), Adia Budde, Holanda Kallabis, Jonas Patri und Paul Walochny (2.000m-Hindernislauf) sowie Franziska Drexler, Vanessa Mikitenko, Tristan Kaufhold und Elias Matthäus (3.000m). Startberechtigt sind die Jahrgänge 2005 und 2006.

Junioren-EM 2022 in Jerusalem

DLV

Swiss Athletics