Heimsieg für Dobek in Chorzow

© Free Photos / Pixabay

Hallen-Europameister Patryk Dobek hat nach einigen bescheidenen Leistungen in der bisherigen Saison bei seinem Heimmeeting in Chorzow ein kräftiges, sportliches Lebenszeichen von sich gegeben. Der 28-Jährige gewann den 800m-Lauf des World Athletics Continental Tour Meetings der höchsten Stufe Gold in einer Zeit von 1:44,49 Minuten haarscharf vor dem Franzosen Benjamin Robert (1:44,53), der seine persönliche Bestleistung egalisierte, und dem ehemaligen Hallen-Europameister Alvaro de Arriba (1:44,85). Der zweitstärkste Pole Mateusz Borkowski wurde Fünfter, Youngster Kacper Lewalski Siebter. Nur Rang neun ging sich für den Deutschen Marc Reuther aus, er bleib aber unter 1:46 Minuten, verpasste freilich das EM-Limit knapp.

Wesentlich verbessert zeigte sich auch die Schottin Jemma Reekie im 800m-Lauf der Frauen. In einer Zeit von 1:58,44 Minuten, ihrer besten seit dem vierten Platz bei den Olympischen Spielen, musste sie sich lediglich der seit Wochen in Topform agierenden, ehemaligen Junioren-Weltmeisterin Diribe Welteji aus Äthiopien geschlagen geben. Auch die drittplatzierte Polin Sofia Ennaoui blieb noch unter 1:59 Minuten und feierte im Stadion Slaski eine persönliche Bestleistung. Die Schweizerin Delia Sclabas kam in 2:01,99 Minuten als Neunte ins Ziel, Tanja Spill wurde Zehnte.

World Athletics Continental Tour