Fokus auf EM: WM-Marathons ohne Schweizer Beteiligung

© Gordon Johnson / Pixabay

Der Schweizer Leichtathletik-Verband (Swiss Athletics) hat am vergangenen Freitag seine Marathon-Nominierungen für die Europameisterschaften von München ausgesprochen. Das Quartett bei den Männern wird angeführt von Tadesse Abraham, Vize-Europameister von 2018. Der Routinier hat sich zwei Monate nach seinem Schweizer Rekord beim Zürich Marathon noch nicht entschieden, ob er bei der EM laufen wird. Außerdem sind Adrian Lehmann, Julien Lyon und Patrick Wägeli dabei, so dass die Schweiz bei den Männern ein Team stellt. Julien Wanders kommt für einen EM-Start aufgrund einer Verletzung nicht in Frage.

Bei den Frauen ist die Schweiz mit einem Duo im Rennen: Fabienne Schlumpf, die nach einer langwierigen Herzmuskelentzündung auf dem Weg zurück ist, aber noch ein Fragezeichen hinter ihrem EM-Start setzt, sowie Martina Strähl, EM-Siebte von Berlin 2018. Damit ist klar, dass die beiden WM-Marathons in Eugene ohne Schweizer Beteiligung über die Bühne gehen werden.

Swiss Athletics