Shiferaw knackt Streckenrekord beim Ottawa Marathon

© Pixabay

Mit einem klaren Sieg mit über drei Minuten Vorsprung hat der Äthiopier Andualem Shiferaw am Sonntag den Streckenrekord beim Ottawa Marathon gebrochen. In einer Zeit von 2:06:04 Stunden blieb er 50 Sekunden unter der bisherigen Bestmarke seines Landsmanns Yemane Tsegay im Jahr 2014. Nach einer Durchgangszeit von 1:03:52 Stunden setzte sich 30-Jährige, der Anfang März Zweiter beim Riad Marathon war und im Oktober 2021 als Sieger des Lissabon Marathon seinen bisher größten Erfolg gefeiert hat, von seinem letzten Kontrahenten Leonard Langat ab und holte dank eines deutlichen Negativsplits bis zur Ziellinie einen großen Vorsprung auf seine Verfolger heraus. Spannend blieb es nur im Kampf um Platz zwei, wo Abdi Gelchu auf den letzten Kilometern noch zwei Positionen gutmachte und in 2:09:24 Stunden Zweiter vor dem Japaner Yuta Shimoda wurde.

Heimsieg durch Middleton

Bei den Frauen gab es erstmals seit 2007 wieder einen kanadischen Sieg beim Marathon in der Hauptstadt. Kinsey Middleton, zur Halbzeit in 1:14:18 Stunden noch in Begleitung der am Ende fünftplatzierten Japanerin Haruka Yamaguchi, siegte in einer persönlichen Bestzeit von 2:30:09 Stunden vor ihren Landsfrauen Elissa Legault und Katja Goldring, die beide unter 2:34 Stunden blieben. Dieser Erfolg tröstete die 29-Jährige auch darüber hinweg, das Limit für die Weltmeisterschaften von Eugene um gut eine halbe Minute verpasst zu haben, was auch an den recht hohen Temperaturen gegen Rennende lag. Olympia-Teilnehmerin Dayna Pidhoresky wurde Sechste vor der ehemaligen kanadischen Rekordhalterin Lanni Marchant.

Aufgrund von Problemen mit den Visa konnten 13 kenianische und äthiopische Eliteläuferinnen und Eliteläufer nicht nach Kanada anreisen. Auch im Ottawa 10K, vor der Pandemie ein international begehrtes Rennen, gab es in diesem Jahr keine ausländischen Eliteläuferinnen und -läufer, dafür die kanadischen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf. Die Goldmedaillen gingen wenig überraschend an Ben Flanagan (28:40) und Natasha Wodak (32:42). Insgesamt nahmen an den vier Hauptbewerben rund 22.500 Läuferinnen und Läufer teil, das Rennwochenende in Ottawa konnte erstmals seit 2019 wieder über die Bühne gehen.

Ergebnisse Ottawa Marathon 2022

Männer

  1. Andualem Shiferaw (ETH) 2:06:04 Stunden *
  2. Abdi Gelchu (BRN) 2:09:24 Stunden
  3. Yuta Shimoda (JPN) 2:09:47 Stunden
  4. Leonard Langat (KEN) 2:09:56 Stunden
  5. Teshome Mekonen (ETH) 2:13:27 Stunden **
  6. Justin Kent (CAN) 2:13:34 Stunden **
  7. Albert Kangogo (KEN) 2:13:57 Stunden
  8. Takumi Ohisi (JPN) 2:15:50 Stunden
  9. John Mastandrea (USA) 2:17:26 Stunden **
  10. Ben Kendell (USA) 2:18:28 Stunden **

Frauen

  1. Kinsey Middleton (CAN) 2:30:09 Stunden **
  2. Elissa Legault (CAN) 2:33:27 Stunden **
  3. Katja Goldring (USA) 2:33:58 Stunden
  4. Anna-Marie Blaney (USA) 2:34:39 Stunden **
  5. Haruka Yamaguchi (JPN) 2:35:58 Stunden
  6. Dayna Pidhoresky (CAN) 2:36:22 Stunden
  7. Lanni Marchant (CAN) 2:39:43 Stunden
  8. Megan O’Neil (USA) 2:39:56 Stunden **
  9. Isabel Oropeza (MEX) 2:32:55 Stunden
  10. Chirine Njeim (LBN) 2:46:08 Stunden

Ergebnisse Ottawa 10K

Männer

  1. Ben Flanagan (CAN) 28:40 Minuten **
  2. Rory Linkletter (CAN) 29:02 Minuten
  3. Lucas Bruchet (CAN) 29:05 Minuten

Frauen

  1. Natasha Wodak (CAN) 32:42 Minuten
  2. Leslie Sexton (CAN) 32:56 Minuten
  3. Sasha Gollish (CAN) 33:03 Minuten **

* neuer Streckenrekord
** neue persönliche Bestleistung

Tamarack Ottawa Marathon