Lena Millonig erstmals unter 10 Minuten

Lena Millonig bei einem Staatsmeisterschaftsauftritt. © ÖLV / Alfred Nevsimal

Beim IFAM Oordegem in Belgien ist Österreichs Nummer eins im 3.000m-Hindernislauf, Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) am Samstagabend ein schönes Erfolgserlebnis gelungen. Die 24-Jährige, die eine Woche zuvor den österreichischen Meistertitel in ihrer Spezialidisziplin gewonnen hat und in den letzten Jahren immer wieder von Verletzungen und Rückschlägen ausgebremst war, gewann den Wettkampf im Rahmen des World Athletics Continental Tour Challenger Meetings, das ebenfalls den Status eines EA Permit Meetings genießt, in einer Zeit von 9:59,21 Minuten. Damit blieb Millonig erstmals in ihrer Karriere unter zehn Minuten. Das schaffte sie als zweite Österreicherin nach ÖLV-Rekordhalterin Andrea Mayr, die ihre Bestleistung im Jahr 2008 aufgestellt hat.

Wichtiger Schritt Richtung EM-Ambitionen

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Wettkampf. Ich habe versucht klug und offensiv zu laufen, was mir, denke ich, ganz gut gelungen ist“, wird die Tochter des ehemaligen Weltklasseathleten Dietmar Millonig auf der Website des Österreichischen Leichtathletik-Verband (ÖLV) zitiert. Sie sehe Potenzial für weitere Steigerungen im weiteren Saisonverlauf und hat auch die Europameisterschaften in München im Blick. Denn die 24-Jährige liegt in der aktuellen Europarangliste, die als Basis für das Auffüllen der Startplätze neben den Direktqualifizierten herbeigezogen wird, bereits ohne ihre neue persönliche Bestleistung gut, die am Mittwoch eine Verbesserung zur Folge haben wird. Die 35 Extrapunkte, die der Wettkampfsieg in Oordegem bietet, sind ein weiterer, wichtiger Booster für die Ambitionen, in München am Start zu sein.

Bestleistung auch für Rattinger

Auch der zweite im belgischen Meeting involvierte Österreicher schaffte eine neue persönliche Bestleistung. Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) belegte in einer Zeit von 8:49,86 Minuten Rang 27 in der Gesamtwertung. Der Sieg ging an den Deutschen Frederik Ruppert, der sich in einer persönlichen Bestzeit von 8:23,38 Minuten knapp vor Mohamed Ismail aus Dschibuti durchsetzen konnte. Hinter Millonig erreichten Anne-Sophie Vittet aus Frankreich und die Britin Maisie Grice das Ziel.

Mohmued auf der Unterdistanz erfolgreich

Das IFAM Oordegem ist ein Meeting mit traditionell viel Platz für Läuferinnen und Läufer, das zeigt beispielsweise die Tatsache, dass 14 Durchgänge alleine im 800m-Lauf der Männer anstanden. Der äußerst knappe A-Lauf endete mit dem Erfolg des ehemaligen irischen EM-Medaillengewinners Mark English in einer Zeit von 1:46,61 Minuten. Einen zweiten deutschen Erfolg gab es für Mohamed Mohumed, der auf der aus seiner Sicht Unterdistanz von 1.500m eine pesönliche Bestzeit von 3:36,01 Minuten erzielte. Im 800m-Lauf der Frauen lief die überlegene Italienerin Elena Bellò in einer persönlichen Bestleistung von 2:00,39 Minuten einen Sieg mit zwei Sekunden Vorsprung heraus.

Ergebnisse IFAM Meeting in Oordegem 2022

3.000m-Hindernislauf der Frauen

  1. Lena Millonig (AUT) 9:59,21 Minuten *
  2. Anne-Sophie Vittet (FRA) 10:01,20 Minuten *
  3. Maisie Grice (GBR) 10:04,91 Minuten *

3.000m-Hindernislauf der Männer

  1. Frederik Ruppert (GER) 8:23,38 Minuten *
  2. Mohamed Ismail (DJI) 8:23,44 Minuten
  3. Tim van de Velde (BEL) 8:27,37 Minuten *
  4. Niklas Buchholz (GER) 8:31,93 Minuten *

    27. Tobias Rattinger (AUT) 8:49,86 Minuten *

800m-Lauf der Männer

  1. Mark English (IRE) 1:46,61 Minuten
  2. Tobias Grönstad (NOR) 1:46,68 Minuten
  3. Oussama Nabil (MAR) 1:46,77 Minuten
  4. Tibo de Smet (BEL) 1:46,82 Minuten *
  5. Hugo Houyez (FRA) 1:46,83 Minuten *

800m-Lauf der Frauen

  1. Elena Bellò (ITA) 2:00,39 Minuten *
  2. Agnes Raharolahy (FRA) 2:02,76 Minuten *
  3. Rani Baillievier (BEL) 2:03,71 Minuten

    17. Valentina Rosamilia (SUI) 2:06,40 Minuten

1.500m-Lauf der Männer

  1. Mohamed Mohumed (GER) 3:36,01 Minuten *
  2. Ermiyas Girma (ETH) 3:36,28 Minuten *
  3. Ruben Verheyden (BEL) 3:37,32 Minuten

1.500m-Lauf der Frauen

  1. Giulia Aprile (ITA) 4:12,47 Minuten
  2. Nathalie Blomqvist (FIN) 4:12,58 Minuten
  3. Verena Meisl (GER) 4:13,86 Minuten *

5.000m-Lauf der Männer

  1. Cornelius Kemboi (KEN) 13:12,49 Minuten *
  2. Habtom Samuel (ERI) 13:13,74 Minuten *
  3. Hicham Akankam (MAR) 13:14,17 Minuten *

    8. Maximilian Thorwirth (GER) 13:22,66 Minuten *

* neue persönliche Bestleistung

IFAM Oordegem