Streckenrekord durch Mutiso bei Gifu Seiryu Halbmarathon

Symbolbild. © Miguel A. Amutio / unsplash

Der Kenianer Alexander Mutiso hat beim Gifu Seiryu Halbmarathon, dem bedeutendsten Halbmarathon in Japan, einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Der 25-Jährige blieb in einer Zeit von 59:56 Minuten sechs Sekunden unter dem bisherigen Streckenrekord von Bedan Karoki. Es war ein historisch enger Zieleinlauf, Mutisos Landsleute Benard Kibet und Emmanuel Maru liefen mit nur einer bzw. zwei Sekunden Rückstand über die Ziellinie. Bester Japaner war Takahiro Nakamura in einer Zeit von 1:02:21 Stunden auf Platz zehn.

Bei den Frauen siegte die 20-jährige Kenianerin Dolphine Omare in einer Zeit von 1:08:13 Stunden vor der Australierin Sinead Diver (1:09:00), die im Alter von 45 Jahren fast an ihre persönliche Bestleistung herabgelaufen wäre und eine neue Weltbestleistung für die Altersklasse W45 aufgestellt hat, und der Japanerin Haruki Yamaguchi mit persönlicher Bestleistung (1:09:50). Eloise Wellings und Reia Iwade komplettierten mit Zeiten unter 1:11 Stunden ein beachtliches Ergebnis.

Gifu Seiryu Halbmarathon