Track & Field Woche, kompakt: Kenias Stars erfolgreich

© Hans Braxmeier / Pixabay

Weltmeisterin Hellen Obiri hat am Mittwoch ihren Titel bei den kenianischen Militärmeisterschaften im 5.000m-Lauf verteidigt. In einer Zeit von 15:33,93 Minuten dominierte sie das Rennen in Langata klar. Im 10.000m-Lauf triumphierte Halbmarathon-Star Kibiwott Kandie in 28:03,47 Minuten ebenfalls mit deutlichem Vorsprung. Benjamin Kigen gewann den 3.000m-Hindernislauf in 8:37,35 Minuten.

Auch aus österreichischer Sicht gibt es eine Erfolgsmeldung. Nikolaus Franzmair hat in Azusa mit der schnellsten 1.500m-Zeit seit vielen Jahren ein Lebenszeichen von sich gegeben, wie der ÖLV berichtet. Er markierte in einer Zeit von 3:46,81 Minuten eine neue heimische Jahresbestleistung.