Straßenlauf-Wochenende, kompakt: Kipchirchir neuerlich Sieger in Eldoret

Symbolbild. © Miguel A. Amutio / unsplash

Der ehemalige Sieger des Salzburg Marathon, Victor Kipchirchir hat am Sonntag zum zweiten Mal den Eldoret City Marathon in Kenia gewonnen. Die Titelverteidigung gelang ihm in einer Zeit von 2:13:10 Stunden vor Michael Mutai (2:13:23) und Josphat Bett (2:13:58). Bei den Frauen siegte Emily Chebet in einer Zeit von 2:29:57 Stunden vor Shyline Jepkorir (2:30:13) und Lilian Jelagat (2:30:23). Es war die vierte Auflage des Marathons in der Großstadt in der kenianischen Höhenlage.

In England nahmen 8.347 Läuferinnen und Läufer am Brighton Marathon teil. Die schnellsten Zeiten erzielten Alix Ramsier (2:29:08) und Melissah Gibson (2:51:07). Die Äthiopier Tilahun Nigusie (2:18:04) und Kebebu Zewoldemariam (2:37:40) gewannen den Sao Paolo Marathon.

In Frankreich gingen in Jimmy Gressiers Heimatort Boulogne-sur-Mer die französischen Meisterschaften im 10km-Lauf über die Bühne und der Lokalmatador triumphierte bei seinem Heimspiel in einer Zeit von 27:41 Minuten deutlich vor Bastien Augusto und Raphael Montoya. Bei den Frauen gewann Marion Legrand in einer Zeit von 34:00 Minuten. Michael Clohisey (30:49) und Sinead O’Connor (34:20) gewannen die irischen Meistertitel über dieselbe Distanz in Dublin. Jiri Homolac (1:05:33) und Tereza Hrochova sicherten sich in Pardubice die tschechischen Meistertitel im Halbmarathon.

In Bergamo gewann die italienische Marathon-Spezialistin Giovanna Epis einen 10km-Lauf in 33:11 Minuten knapp vor Ludovica Cavalli. Pablo Sanchez (4:31) und Solange Pereira (5:17) sind spanische Meister auf der Straßenmeile.