Crosslauf-Wochenende: Battocletti italienische Meisterin, Görger Studenten-WM-Medaillengewinner

Symbolfoto. © Cross Attack / Alexander Schwarz

U23-Europameisterin Nadia Battocletti hat am Sonntag in der Nähe von Triest souverän den italienischen Meistertitel im Crosslauf gewonnen. Auf der acht Kilometer langen Strecke setzte sich die 21-Jährige in einer Zeit von 26:47 Minuten vor den kenianischen Gaststarterinnen Veronicah Maina und Lucy Mawia durch. Anna Arnaudo und Giovanna Selva holten sich die weiteren Medaillen. Bei den Männern holte Iliass Aouani den Titel, der Gesamtsieg ging an Oscar Chelimo aus Uganda (29:43, 10km).

Bei den französischen Meisterschaften in Mureaux gingen die Titel an Morhad Amdouni, der in 31:07 Minuten klar siegte, und Manon Trapp, die sich in 31:07 Minuten deutlich vor Marie Bouchard und Meline Rollin durchsetzte. Französische Meister auf der Kurzstrecke wurden Alexis Miellet und Margaux Sieracki.

Eine deutsche Medaille gab es bei den Studentenweltmeisterschaften im Crosslauf am Samstag im portugiesischen Aveiro. Markus Görger holte in einer Zeit von 28:07 Minuten die Silbermedaille im ugandischen „Sandwich“ zwischen Dismus Yeko und Brian Wangwe. Bei den Frauen feierten die Britinnen Izzy Fry (31:53) und Saskia Millard einen Doppelsieg vor der Türkin Yayla Gunen, die Deutsche Celine Kaiser ging als Vierte knapp leer aus. Die Strecke war bei beiden Geschlechtern gleich lang: 9.600 Meter. Für Österreich war Lars Demuth am Start, der bei den Männern 39. wurde.

In der Teamwertung gewann Deutschland die Silbermedaille bei den Frauen (hinter Sieger Großbritannien und vor Spanien) und die Bronzemedaille bei den Männern hinter Marokko und Uganda.