© ÖLV

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) entsendet 19 Leichtathletinnen und Leichtathleten zu den Hallen-Weltmeisterschaften vom 18. bis 20. März 2022 in Belgrad. Im Aufgebot stehen sechs Läuferinnen und Läufer: Marc Reuther läuft den 800m-Lauf, Robert Farken und Christoph Kessler gehen über 1.500m an den Start und auf der längsten Laufdistanz, den 3.000m-Lauf bestreiten Sam Parsons, Maximilian Thorwirth und Hanna Klein.

Mit Mehrkämpferin Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union), die eine Einladung für das begrenzte Starterfeld bekommen hat, und Sprinter Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling), der nach nur haarscharf verpasstem Limit ebenfalls eine Einladung erhalten hat, hat der Österreichische Leichtathletik-Verband (ÖLV) zwei Athleten für die Hallen-EM nominiert. Die heimischen Läuferinnen und Läufer hatten von Vorneherein keine realistische Qualifikationschance.

DLV
ÖLV