Kerr verbessert Europarekord über die Meile

© Pixabay

Der britische Olympia-Medaillengewinner über die „metrische Meile“, Josh Kerr hat am gestrigen Sonntag bei einem Rennen in Boston den Europarekord unter dem Hallendach über die Meile verbessert. Der 24-Jährige finishte als Sieger in einer Zeit von 3:48,87 Minuten und war damit um fast eine Sekunde schneller als der Ire Eamonn Coghlan auf den Tag genau 39 Jahre zuvor in East Rutherford. Den britischen Hallenrekord von Peter Elliott verbesserte der Schotte gar um über drei Sekunden. Mit seiner Durchgangszeit von 3:32,86 Minuten steigerte Kerr auch Elliotts britischen 1.500m-Hallenrekord um über eine Sekunde, nur Hallen-Weltrekordhalter Jakob Ingebrigtsen war in Europa jemals schneller.

In der ewigen europäischen Bestenliste im Meilenrennen outdoor läge Kerr mit seiner Marke im übrigen als viertbester Brite auf Rang sieben. Er selbst ist noch nie eine Meile so schnell gelaufen, weder indoor noch outdoor. Um die Ausnahmeleistung Kerrs noch zu verdeutlichen: Unter dem Hallendach sind lediglich Yomif Kejelcha (auf der gleichen Bahn) und Hicham El Guerrouj jemals schneller gelaufen).