Junioren-Hallenmeisterschaften: Medaillenjagd in Linz

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Am kommenden Wochenende geht in Linz der erste Teil der österreichischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U20 im Rahmen der Mehrkampf-Meisterschaften über die Bühne. Die Bewerbe werden auf der Plattform Streamster live übertragen. Alle vier Laufentscheidungen stehen am Samstag auf dem Programm. Timo Hinterndorfer (DSG Wien) und Raphael Siebenhofer (TUS Kainach) kämpfen im 3.000m-Lauf um die Goldmedaille, bei den Mädchen ist Marie Glaser (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) die Favoritin.

Glaser ist auch über 800m eine Medaillenkandidatin. Den schnellsten Vorwert hat Katharina Stöger (Union Salzburg LA) vor Nicole Prauchner (LC Neufurt). Bei den Burschen bahnt sich ein Dreikampf zwischen Stefan Klefasz (ULC Riverside Mödling), Samuel Lengauer (TGW Zehnkampf Union) und Elias Lachkovics (SVS Leichtathletik) an. Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) verzichtet aufgrund einer kürzlich erfolgen COVID-19-Infektion auf einen Start auf heimischem Terrain, Emil Bezecny (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) lässt die Juniorenmeisterschaften aus, da er sein Wettkampfprogramm reduziert hat.

Außerdem findet in der Tips Arena ein vom ÖLV eingerichtetes Vorbereitungsmeeting mit Carina Schrempf (Union St. Pölten, 800m und 1.500m), den Schusser-Brüdern (LC Villach, 800m) und Markus Hartinger (LTV Köflach, 3.000m) statt.

Österreichischer Leichtathletik-Verband