Hallenrekorde durch Lemi und Nalyanya in Sabadell

© Jakob Owens / Unsplash

Beim gestrigen Hallenmeeting im katalanischen Sabadell hat es zwei Hallenrekorde auf den Laufdistanzen gegeben. Der 21-jährige Äthiopier Tedesse Lemi siegte über 1.500m in einer Zeit von 3:35,84 Minuten und unterbot den Meetingrekord seines Landsmanns Aman Wote gleich um vier Sekunden. Lemis Landsleute Samuel Abate und Adihana Kasaye, erst 19 Jahre alt, belegten die Ränge zwei und drei vor dem Portugiesen Isaac Nader als bestem Europäer. Im 800m-Lauf der Frauen blieb die Kenianerin Eglay Nalyanya in einer Zeit von 2:00,42 Minuten eine Sekunde unter dem alten Hallenrekord von Esther Guerrero. Ihre Landsfrau Naomi Korir und die Spanierin Lorena Martin in persönlicher Bestleistung von 2:01,34 Minuten folgten der Siegerin über die Ziellinie.

Bei den Frauen gewann die erst 16 Jahre alte Äthiopierin Wezam Tesfay den 1.500m-Lauf in 4:11,44 Minuten überraschend vor der Kenianerin Selah Jepleting. Über die 3.000m war die Äthiopierin Alemaz Samuel, ehemalige Junioren-Weltmeisterin über 1.500m, in einer Zeit von 8:56,04 Minuten klar die Schnellste vor der jungen Spanierin Cristina Ruiz. Bei den Männern gewann Hicham Akankam aus Marokko in einer Zeit von 7:53,67 Minuten. Der Algerier Djamel Sedjati entschied den 800m-Lauf in 1:46,28 Minuten vor dem Marokkaner Mostafa Smaili und seinen Landsmann Yassine Hethat für sich.