Carina Schrempf meldet sich in Linz zurück

Carina Schrempf auf dem Weg zum Hallen-Staatsmeistertitel 2021. © ÖLV / Alfred Nevsimal

Carina Schrempf (Union St. Pölten) ist bei den offenen oberösterreichischen Hallenmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Linz gleich zweimal als Erste über die Ziellinie gelaufen. Im 1.500m-Lauf am Samstag lief sie eine persönliche Bestzeit von 4:28,88 Minuten und dominierte mit 13,5 Sekunden Vorsprung auf die oberösterreichische Meisterin Ida Danner (SU IGLA long life). Beim 800m-Lauf tags darauf war sie in einer Zeit von 2:09,80 Minuten gleich um sechseinhalb Sekunden schneller als Nicole Prauchner (LC Neufurth) und über sieben Sekunden schneller als die neue oberösterreichische Landesmeisterin Anges Danner (SU IGLA long life). Die Danner-Zwillinge feierten in der Meisterschaftswertung damit – schwesterlich aufgeteilt – zwei Doppelsiege.

Bei den Männern holte sich Samuel Lengauer (TGW Zehnkampf Union) in Abwesenheit von Kenvin Kamenschak (ATSV Linz LA) den Titel in 1:55,21 Minuten, womit er auch Gesamtschnellster vor Elias Lachkovics (SVS Leichtathletik) und Leon Kohn (SVS Leichtathletik) war. Im 1.500m-Lauf dominierte Sebastian Frey (DSG Wien) in 3:52,95 Minuten das Geschehen mit siebeneinhalb Sekunden Vorsprung auf Samuel Leitner (Union Waidhofen/Ybbs) und fünf weitere auf Fabian Ferk (KSV alutechnik). Oberösterreichischer Landesmeister wurde Niklas Scherb (TGW Zehnkampf Union). Über 3.000m erzielte Paul Scheucher (SVS Leichtathletik) bei seinem Comeback die mit Abstand schnellste Zeit (8:18,38), Thomas Windischbauer (Union Vorchdorf) gewann den Landesmeistertitel. Bei den Frauen ging der Titel an Flora Heiml (LAC Amateure Steyr).