Track & Field, Wochenende-Vorschau: Auftakt zur Continental Tour

© World Athletics

Am selben Tag wie in Europa die internationale Hallensaison beginnt, erlebt am anderen Ende der Welt die World Athletics Continental Tour, die zweitwichtigste Freiluft-Meetingserie des Leichtathletik-Weltverbandes, ihr Auftaktmeeting. In der neuseeländischen Kleinstadt Hastings steht das Meeting Potts Classic auf dem Programm, Sky Sport Next bietet auf YouTube einen Livestream, allerdings mitten in der Nacht europäischer Zeit. Pandemiebedingt ist die Besetzung rein national, selbst bei den neuseeländischen Meisterschaften über 3.000m sind keine international bekannten Läufer am Start. Das Potts Classic ist eines von 55 Challenger-Meetings, die neue, vierte Kategorie hinter Gold, Silber und Bronze.

Bis 2. Oktober gehen 143 der Continental Tour angehörigen Meetings, verteilt über den ganzen Planeten, über die Bühne, elf davon gehören der Stufe Gold an. Die 2020 eingeführte Continental Tour hat den Anspruch, Leichtathleten weltweit in einer strukturierten Meetingserie bessere Chancen auf Veranstaltungsqualität und Preisgeld zu verschaffen, außerdem auch die Leichtathletik-Fans mit Events und TV-Übertragung in allen Erdteilen anzusprechen.

World Athletics Continental Tour