Hallen-Wochenende, Vorschau: Comeback der internationalen Hallenmeetings

© Hans Braxmeier / Pixabay

Mit dem Meeting BoXX United Manchester World Indoor Tour beginnt am morgigen Samstagnachmittag die World Athletics Indoor Tour 2022, die wichtigste und größte Serie der diesjährigen Hallen-Saison, die mit den Weltmeisterschaften von Belgrad Mitte März in ihrem Höhepunkt gipfelt. Das Meeting in der nordwestenglischen Großstadt, die in den letzten Jahren einen Faible für Leichtathletik-Events entwickelte, gehört der zweithöchsten Stufe Silber an. Mit diesem Meeting, das noch nie so hohe Qualität in der Veranstaltung hatte wie heuer, findet auch das erste internationale Hallenmeeting auf britischem Boden seit rund zwei Jahren statt.

Die Laufdistanzen sind ordentlich besetzt: Im 3.000m-Lauf der Frauen ist die zuletzt in starker Form befindliche Meraf Bahta aus Schweden am Start, zu guten Britinnen gesellt sich die Irin Ciara Mageean. Bei den Männern ist der Äthiopier Hasin Haji, Crosslauf-Junioren-Weltmeister von 2015, der Favorit. Im 1.500m-Lauf fordert Lokalmatador Piers Copeland den Spanier Kevin Lopez und den Uruguayer Santiago Otrofe, bei den Frauen ist Claudia Bobocea aus Rumänien die bekannteste Teilnehmerin. Der 800m-Lauf der Frauen wird von U23-Europameisterin Isabelle Boffey und Noélie Yarigo aus dem Benin angeführt, bei den Männern sind der Ire Mark English, der Spanier Mariano Garcia und Tony van Diepen aus Holland die stärksten Läufer im Feld.

Den Auftakt zu den internationalen Hallenmeetings macht am Freitagabend ein Meeting in Lyon. Auch hier stehen sechs Laufentscheidungen auf dem Programm, die prominentesten auf den Startlisten sind Selamawit Teferi aus Israel (3.000) und Mike Foppen (1.500m).

BoXX United Manchester

World Athletics Indoor Tour