Kipchoge will Olympia-Gold Nummer drei in Paris

© SIP / Johannes Langer

Eliud Kipchoge hat bei einem gestrigen virtuellen Medientermin bekannt gegeben, dass er bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris gerne noch einmal Olympiasieger würde. Drei Olympia-Goldmedaillen im Marathon in Serie wären eine historische Premiere. Kipchoge ist zum Zeitpunkt der Spiele in der französischen Hauptstadt fast 40 Jahre alt.

Beim Termin gab das im internationalen Sport sehr aktive Unternehmen INEOS, das Kipchoge bei seinem erfolgreichen Versuch, am 12. Oktober 2019 im Wiener Prater einen Marathonlauf unter zwei Stunden zu absolvieren, maßgeblich unterstützt hat, eine langjährige Partnerschaft mit dem kenianischen Star und dem NN Running Team bekannt. „Ich bin zuversichtlich, dass INEOS uns helfen wird, unsere Ziele zu erreichen“, sagt Kipchoge.

Außerdem kündigte Kipchoge an, seinen nächsten Marathon im Frühjahr zu laufen. Details sollen in zwei bis drei Wochen folgen. Dass der Kenianer einen neuen World Marathon Majors für sich entdeckt, ist nicht nur aufgrund der Verschiebung des London Marathon wahrscheinlich. Er hat jüngst angekündigt, alle World Marathon Majors mindestens einmal gewinnen zu wollen – Tokio und Boston fehlen noch auf seiner Liste. Allerdings wird auch der Vienna City Marathon am 24. April in internationalen Medienberichten genannt. Sein Manager Valentijn Trouw betonte, mehr als eine Option zu haben.